AK-47/74 Operators

Alle Langwaffen, die nicht schweizer Ursprung sind.

Moderator: Mugendai

AK-47/74 Operators

Beitragvon Anmax82 » So Dez 03, 2017 11:49 am

EA0C2B2D-6E13-4E76-A2EF-ABB0B251B4D9.jpeg
EA0C2B2D-6E13-4E76-A2EF-ABB0B251B4D9.jpeg (60.6 KiB) 103-mal betrachtet
7AA1CA96-CFC7-4E69-9FFE-45FFF89D3671.jpeg
7AA1CA96-CFC7-4E69-9FFE-45FFF89D3671.jpeg (81.44 KiB) 103-mal betrachtet
Dachte mal, ich erstelle ein Thema für die Besitzer von Gewehren, basierend auf dem Kalaschnikov-System.
Was habt ihr? Was sind eure Erfahrungen mit diversen AK Klonen aus China, Bulgarien, Rumänien? Oder mit dem Galil und Velmet
Was haltet ihr vom AK Tuning oder bevorzug ihr klassisches Aussehen?

Da sind schon mal Pics von meinen zwei Beauties

Izhmash Saiga M3 Exp-01 mit Belomo PO 4x17 Zielfernrohr
Tula AKS-74U mit Holosun HS515GM Rotpunkt Visier
Anmax82
8mm Lebel
 
Beiträge: 9
Registriert: Do Nov 23, 2017 1:34 pm

Re: AK-47/74 Operators

Beitragvon MRCL » So Dez 03, 2017 12:53 pm

Ich hab eine NEDI (Norinco) AK47 in 7.62x39, gekauft mit der Wehrpflichtersatzabgabenrückerstattung
Geschossen hab ich sie bis jetzt ein mal. Sehr angenehmer Rückschlag. Von der Qualität der ist sie für die 600 Franken recht gut. Klappert eigentlich nichts, was auch nicht klappern sollte. Nur das Holz ist etwas gar "billig" und nicht so schön verarbeitet. Ansonsten kann ich noch nicht so viel dazu berichten, ausser dass das Korn werksseitig extreme rechtslage hat.

Bilder folgen.
Benutzeravatar
MRCL
Administrator
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr Nov 04, 2016 9:15 pm
Wohnort: Hallau

Re: AK-47/74 Operators

Beitragvon Anmax82 » Mo Dez 04, 2017 10:14 pm

Ist eigentlich interessant - vor 2-3 Jahren hatte jeder Händler AKs von SDM im Angebot. Jetzt haben fast alle die von NEDI. Ich frage mich, ob es immer wieder die alte Norinco ist, einfach neu bennant?
Hatte noch nie eine chinesische AK - von der Qualität hört man auch Unterschiedliches. Das Problem mit schrägem Kornträger ist aber ziemlich bei allen AKs vorhanden. Je nach dem, wie der Fabrikarbeiter gerade gelaunt war, ist die Position ausgerichtet worden oder nicht. Bei Versionen für das Millitär, gibt es bessere Qualitätskontrollen. Bei Zivilen Modellen ist es immer ne Glückssache. Bei meiner Saiga müsste der BüMa auch ran, damit der Korn nach dem Einschiessen auch wirklich in der Mitte stand. Macht Optisch einfach besseren Eindruck.
Anmax82
8mm Lebel
 
Beiträge: 9
Registriert: Do Nov 23, 2017 1:34 pm

Re: AK-47/74 Operators

Beitragvon MRCL » Mi Dez 06, 2017 2:13 pm

Ziemlich sicher eine NORINCO unter neuem Namen. Lustig ist auch, dass bei einer Googlesuche nach NEDI Ak47 nur Ergebnisse aus der Schweiz angezeigt werden.

Hier ist meine. Im klassischen Kleid.

BildBild
Benutzeravatar
MRCL
Administrator
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr Nov 04, 2016 9:15 pm
Wohnort: Hallau

Re: AK-47/74 Operators

Beitragvon Anmax82 » So Dez 17, 2017 5:19 pm

Jep, ist eine chinesische Klassik. Eigentlich eine Modifikation von Typ 56, das wiederum eine Mischung zwischen dem sowjetischen AK-47 (Mod. 3) und dem AKM darstellt. Eigentlich ist die AKM, die am meisten hergestellte Version, die jeder kennt. Die AK-47 wird seit 1959 nicht mehr hergestellt und ist auch im Original sehr schwer zu finden.
Anmax82
8mm Lebel
 
Beiträge: 9
Registriert: Do Nov 23, 2017 1:34 pm



Zurück zu Sonstige Langwaffen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron